watterott ;title =
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Nährungsschalter modifiziern

  1. #11
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    Meiner Meinung nach ist das L1 und C12.
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  2. #12
    Kabelträger
    Registriert seit
    26.11.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    11
    Moin Don ,

    also das Datenblatt sagt folgendes :

    2 Sensor circuit description :

    The sensor HF oscillator circuit is based on the Colpitts oscillator type which has a simple circuit
    configuration, produces a very clean sinusoidal wave signal and is capable of oscillating in a wide
    range of frequency. The resonant circuit consisting from the inductor L1 and capacitors C12, C9
    and C8 determine the frequency of the oscillations according to the formula (1). Actually the circuit
    will oscillate at a slightly lower frequency due to the coupling capacitor C10, junction capacitances
    of the transistor Q1 and other stray capacitances.

    The oscillator employs a transistor Q1 operating in common base configuration that derives its
    feedback from the capacitor divider C9, C8. Resistors R3, R6 set its bias point and diode D2 temperature
    stabilizes it.
    The oscillator signal amplitude is further detected by diodes D4, D5 and filtered by capacitor C13.
    Together with C10 this circuit acts as a charge pump, thus the full range of the ST7 ADC converter
    (0V – 5V) is used.
    The latter function of the diode D2 is the temperature sensing. The voltage across a diode operated
    at constant current is linear in a very large range of temperature and reduces with increasing temperature
    with approximately -2mV/K (see Figure 7). With the ST7 10-bit ADC converter, the temperature
    can be measured with the resolution of approximately 2.5ºC which is enough for the overall
    correction of the sensor temperature variations.

    Habe dir nochmal das ausführliche Datenblatt angehängt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. #13
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    Wir kommen der Sache schon näher.
    http://www.ekswai.com/en_cap3.htm
    Die berechnungen sind ehe immer relativ aus dem grund
    das dass Platinenlayout immer anders ist.
    Geändert von DON (30.12.2016 um 09:56 Uhr)
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  4. #14
    Kabelträger
    Registriert seit
    26.11.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    11
    Das kommt mir schon sehr entgegen , als ahnungsloser

    Aber jetzt noch die Frage welche der Kondensatoren da eingegeben werden müssen ?
    Laut Datenblatt sind doch mehr als nur 2 Kondensatoren beteiligt oder verstehe ich das falsch ?

  5. #15
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    Du solltest dich in die grundlagen von dem Colpitts oscillator einlesen.
    Dieser Schwingkreis könnte auch an einem AVR betrieben werden.
    Der Kreis sollte nicht zu stabil Arbeiten sonst bricht er nicht bei
    annäherung zusammen.
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  6. #16
    Kabelträger
    Registriert seit
    26.11.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    11
    Aufgebaut habe ich die Schaltung schon und die läuft auch mit der 68uH Spule , doch ich würde gerne eine größer Spule verbauen um die Reichweite zu erhöhen.
    Habe das ganze an einem AVR Testboard hängen. Das Programm dazu steht auch schon.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Schwingkreis.jpg  

  7. #17
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    Nicht die größe der Spule ist ausschlaggebend sondern die Güte.
    Ich würde erst mal verschiedene Spulen testen wo man den Ferritkern ändern kann.
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  8. #18
    Kabelträger
    Registriert seit
    26.11.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    11
    Also ich habe mal gelesen , das der Durchmesser vom offenen Schalenkern direkt in Verbindung mit der Sensor Reichweite steht.
    Stimmt das nicht so ?
    Wie sieht denn ein Ferritkern aus , den man ändern kann ?
    Kenne von Näherungsschaltern nur die offenen Schalenkerne.

  9. #19
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    http://elektroniktutor.de/signalkunde/colpitts.html
    In früheren Zeiten gab es in Autoradios die Variometer-Abstimmung. Es handelt sich um eine Spulenabstimmung, bei der durch die Lage eines Ferritkerns oder einer zweiten inneren Spule die Induktivität variiert wurde. Mit ihr wird auch der Colpitts-Oszillator problemlos durchstimmbar. Für mechanisch beanspruchte Schwingkreise eignet sich die Abstimmung mit einem Plattendrehkondensator nicht. Die Vibrationen lassen weder konstante Kapazitätswerte noch eine ordentliche Abstimmung auf einen Sender zu. Wird dagegen ein Ferritkern am gespannten Seilzug längs durch den Spulenkörper bewegt, so ändert sich die Induktivität aber dazu senkrechte Vibrationen bleiben wirkungslos.
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  10. #20
    Kabelträger
    Registriert seit
    26.11.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    11
    Danke für den Link...ich lese mal.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •